"Du bist kein Werwolf" - Eine Fallstudie zur Rezeption eines neuartigen Formats im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

  • Die Jugend- und Aufklärungssendung "Du bist kein Werwolf" wird anhand von Gruppendiskussionen auf ihre Umsetzung und die Erwartungen und Bedürfnisse der Zielgruppe hin untersucht. Es entsteht ein Bild, inwiefern die Sendung von ihrer Zielgruppe angenommen oder auch kritisiert wird.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Pagenumber:115
URN:urn:nbn:de:hbz:1044-opus-149
DOI:https://doi.org/10.18418/opus-12
Referee:Andreas SchümchenGND, Irene RotheGND
Publishing Institution:Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Granting Institution:Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus
Date of first publication:2012/04/04
Tag:Erwachsenwerden; Gruppendiskussion; Jugendliche; Jugendzentrum; Köln; Morphologie; Tvision GmbH; öffentlich-rechtlich
GND Keyword:Westdeutscher Rundfunk; Jugendfernsehen; Aufklärung; Pubertät; Pubertätskrise
Dewey Decimal Classification (DDC):7 Künste und Unterhaltung / 79 Sport, Spiele, Unterhaltung / 790 Freizeitgestaltung, darstellende Künste, Sport
Theses:Fachbereich / Elektrotechnik, Maschinenbau, Technikjournalismus
Entry in this database:2012/04/04
Licence (Multiple languages):License LogoIn Copyright (Urheberrechtsschutz)