Editorial: Transfer von Studienreformprojekten für die Mathematik in der Ingenieurausbildung

  • An Universitäten und Fachhochschulen ist die Mathematik-Ausbildung eines der Nadelöhre für angehende Ingenieurinnen und Ingenieure. Viele Studierende der Ingenieurwissenschaften scheitern in den ersten Studiensemestern an den Anforderungen der Mathematik. Lehrende, Fach- und Hochschuldidaktiker/innen und zunehmend auch Fachvertretungen und Verbände stellen sich die Frage, was an den Fakultäten und Fachbereichen getan werden kann, damit Studierende ihre mathematischen Fähigkeiten vergrößern und den anspruchsvollen Studienweg zur Ingenieurin oder zum Ingenieur meistern können.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Article
Language:German
Parent Title (German):ZFHE (Zeitschrift für Hochschulentwicklung)
Volume:9
Issue:4
First Page:9
Last Page:15
ISSN:2219-6994
URN:urn:nbn:de:hbz:1044-opus-13109
DOI:https://doi.org/10.3217/zfhe-9-04/01
Publisher:Verein Forum Neue Medien in der Lehre Austria (fnm-austria)
Place of publication:Graz
Publishing Institution:Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Date of first publication:2014/11/10
Note:
Die ZFHE steht unter der Creative Commons-Lizenz "Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Österreich" (CC BY-NC-ND 3.0).
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau, Technikjournalismus
Institute of Visual Computing (IVC)
Projects:Pro-MINT-us Förderung von MINT-Fächern und Studierfähigkeit in der Studieneinstiegsphase (DE/BMBF/01PL11067;01PL16067)
Dewey Decimal Classification (DDC):5 Naturwissenschaften und Mathematik / 51 Mathematik / 510 Mathematik
6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Entry in this database:2015/04/02
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0