Digitalisierung und Immobilienvermittlung: Hat der Makler noch eine Zukunft?

  • Immobilienplattformen haben den Verkauf und die Suche von Immobilien deutlich vereinfacht. Dennoch spielen Makler in Deutschland immer noch eine bestimmende Rolle in der Immobilienvermittlung. Zwar bieten Makler teilweise komplementäre Leistungen zu Immobilienplattformen an, allerdings wäre zumindest bei der Höhe der Provisionen ein Rückgang zu erwarten gewesen. Tatsächlich schützt vor allem das fehlende Bestellerprinzip Makler vor einem intensiveren Wettbewerb, wie er etwa in den Niederlanden üblich ist. Die Einführung des Bestellerprinzips könnte daher auch in Deutschland dazu beitragen, die Effizienzvorteile der Digitalisierung in der Immobilienvermittlung vollumfänglich zu nutzen. Auch in Deutschland ist das Bestellerprinzip zwar eingeführt worden, allerdings gilt es nur für Mietobjekte.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Part of a Book
Language:German
Author:Michael Voigtländer
Parent Title (German):Gadatsch, Ihne et al. (Hg.): Nachhaltiges Wirtschaften im digitalen Zeitalter: Innovation - Steuerung - Compliance
First Page:197
Last Page:205
ISBN:978-3-658-20173-9
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-20174-6_14
Publisher:Springer Gabler
Place of publication:Wiesbaden
Date of first publication:2018/04/06
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 332 Finanzwirtschaft
Collectives:Gadatsch, Ihne, Monhemius, Schreiber (Hg.): Nachhaltiges Wirtschaften im digitalen Zeitalter: Innovation - Steuerung - Compliance
Entry in this database:2018/04/07