Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Betriebliche Gesundheitsförderung: Kein Standardwerk

  • Neben der individuellen Bedeutung von Gesundheit für jeden Menschen, steigt auch die Relevanz von „gesunden Beschäftigten“. Gerade in Zeiten von Vollbeschäftigung, Fachkräftemangel und höherem Renteneintrittsalter, rückt die Gesundheit der Beschäftigten und die damit verbundene Arbeitsfähigkeit jedes Einzelnen stärker in den Fokus. Staat, Sozialversicherungsträger und Unternehmen sind zunehmend daran interessiert, Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen gesundheitsförderlich zu gestalten. Hierbei bildet die BGF den Rahmen für die existierenden gesundheitsförderlichen Interventionen, die in einer Vielzahl im betrieblichen Setting vorzufinden sind. Die Arbeitspause kann in diesem Kontext als geeignete Intervention angesehen werden, die jedoch sehr vielfältig in der Ausgestaltung sein kann.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Author:André Scholz
Pagenumber:42
URL:https://fis.dshs-koeln.de/portal/de/publications/betriebliche-gesundheitsfoerderung(f99b1830-60ac-464f-824f-fb7de85c836c).html
Referee:Stefan Schneider, Theo Peters
Date of final exam:2020/07/13
Contributing Corporation:Deutsche Sporthochschule Köln
Publication year:2020
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Graduierteninstitut
Dewey Decimal Classification (DDC):6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 650 Management und unterstützende Tätigkeiten
Entry in this database:2020/08/26