Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Was macht ein glückliches Leben aus? Die Ergebnisse der empirischen Glücksforschung im Kontext einer ethischen Wohlbefindenstheorie.

  • Seit Sokrates bildet die Frage „Was macht ein glückliches Leben aus?“ den Ausgangspunkt der Entwicklung einer Vielfalt von Wohlbefindenstheorien. Den Kern dieses Aufsatzes bildet die Erörterung der Fragen, inwieweit das Konzept der empirischen Lebenszufriedenheit und die dadurch gewonnenen Korrelate einen Beitrag zur Beantwortung dieser Frage leisten und ob diese Antworten eine Wohlbefindenstheorie begründen können, welche die philosophische Theorie mit empirischen Ergebnissen verknüpft. Im Zentrum dieses Aufsatzes steht eine Diskussion der wichtigsten Wohlbefindenstheorien, ihrer Qualitäten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Einen Schwerpunkt bildet die Theorie der subjektiven Lebenszufriedenheit. Ich diskutiere Stärken und Schwächen des Konzeptes und stelle die wichtigsten Ergebnisse der empirischen Lebenszufriedenheitsforschung in einem Überblick dar. Im Ergebnis argumentiere ich, dass die Resultate der empirischen Forschung als Grundlage einer subjektiv-objektiven Wohlbefindenstheorie dienen können. Qualitativ hochwertige zwischenmenschliche Beziehungen, ein gesunder Lebensstil, eine ausgewogene Work-Life-Balance, der Einsatz für Andere, das Verfolgen von Lebenszielen und persönlichen Interessen bilden die Grundlage einer Wohlbefindenstheorie, die sich auf empirische Lebenszufriedenheitsforschung stützt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Check availability

Statistics

Show usage statistics
Metadaten
Document Type:Working Paper
Language:German
Author:Johannes Klement
Parent Title (German):Research Paper
Pagenumber:24
ISBN:978-3-96043-102-2
ISSN:2511-0861
URN:urn:nbn:de:hbz:1044-opus-63277
DOI:https://doi.org/10.18418/978-3-96043-102-2
Publishing Institution:Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Date of first publication:2022/07/28
Note:
Dieser Artikel ist Teil der Dissertationsschrift von Johannes Klement. Sein Promotionsvorhaben wird am Wuppertal Institut für Umwelt, Klima, Energie von Prof. Dr. Uwe Schneidewind (Bergische Universität Wuppertal) betreut.
Series (Volume):IZNE Working Paper Series (Nr. 22/1)
Keyword:Ethik; Glück; Glücksforschung; Lebenszufriedenheit; Wohlbefinden
GND Keyword:Zufriedenheit; Glück; Wohlbefinden; Lebensqualität; Positive Psychologie
Departments, institutes and facilities:Internationales Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE)
Dewey Decimal Classification (DDC):1 Philosophie und Psychologie / 15 Psychologie / 150 Psychologie
1 Philosophie und Psychologie / 17 Ethik / 170 Ethik
Entry in this database:2022/07/28
Licence (Multiple languages):License LogoIn Copyright (Urheberrechtsschutz)