Nachhaltigkeit in der chemischen Bildung an Hochschulen: Bewertungskompetenz und Verantwortungsfähigkeit als naturwissenschaftliches Bildungsziel

  • Nachhaltigkeitskonzepte sind kein selbstverständlicher Gegenstand der chemischen Hochschulausbildung. Der vorliegende Text fragt nach den Ursachen und zeigt anschließend Anschlussflächen für das Thema Nachhaltigkeit in der Chemieausbildung. Er stellt ein fachübergreifendes und zugleich fachbezogenes Konzept vor, welches Nachhaltigkeit zum Gegenstand für Chemiestudierende macht. Dieses ermöglicht den Studierenden einen subjektiv bedeutsamen Zugang zu den Fachinhalten. Es fördert Bewertungskompetenzen und Verantwortungsfähigkeit, schult die Sprachgewandtheit und erleichtert methodisch geführt die Reflexion auf Gegenstand und Selbstverständnis.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Part of a Book
Language:German
Parent Title (German):Ihne, Krickhahn (Hg.): Werthaltungen angehender Führungskräfte
First Page:371
Last Page:391
ISBN:978-3-8329-6743-7
DOI:https://doi.org/10.5771/9783845234649-371
Publisher:Nomos
Date of first publication:2011/11/24
Tag:Chemie; Didaktik; Hochschule; Nachhaltigkeit; Studienfach
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 37 Bildung und Erziehung / 378 Hochschulbildung
5 Naturwissenschaften und Mathematik / 50 Naturwissenschaften / 507 Ausbildung, Forschung, verwandte Themen
Collectives:Ihne, Krickhahn (Hg.): Werthaltungen angehender Führungskräfte
Entry in this database:2015/04/02