The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 33 of 4397
Back to Result List

Werden Sozialversicherungsbeiträge in ihrer Eigenschaft als sonstige Masseverbindlichkeiten (§ 55 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 2 InsO) von der Restschuldbefreiung erfasst?

  • Kaum im Bereich der Sozialversicherung bemerkt, hat der BFH mit Urteil vom 28.11.2017 entschieden, dass von einer Restschuldbefreiung Steuer-Masseverbindlichkeiten nicht erfasst werden, weil das öffentlich-rechtliche Steuerschuldverhältnis gegenüber dem Steuerschuldner bestehen bleibt. Das Urteil betrifft zwar (nur) Forderungen aus einem Steuerschuldverhältnis, wirft aber die Frage auf, ob dieser Grundsatz auch auf die kraft Gesetzes entstehenden Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung zu übertragen ist, mit der Folge, dass der redliche Insolvenzschuldner nach Erteilung der Restschuldbefreiung mit Zwangsvollstreckungsmaßnahmen auch hinsichtlich der Masse-Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung rechnen muss.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Article
Language:German
Author:Gerd Bigge
Parent Title (German):SGb (Die Sozialgerichtsbarkeit)
Volume:66
Issue:12
First Page:725
Last Page:728
ISSN:0943-1462
URL:https://www.diesozialgerichtsbarkeit.de/SGb.12.2019.725
Publisher:Erich Schmidt Verlag
Place of publication:Berlin
Publication year:2019
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 36 Soziale Probleme, Sozialdienste / 368 Versicherungen
Entry in this database:2019/12/11