• search hit 19 of 40
Back to Result List

Diversity Management in der neuen Arbeitswelt und Implikationen für die Sozialversicherung

  • Der vorliegende Beitrag befasst sich mit dem Diversity Management – einer vergleichsweise jungen, aus den USA stammenden Managementstrategie, die in den letzten Jahren auch in Deutschland stärker in den Vordergrund rückt. Im Zentrum steht eine Wertschätzungskultur, die personelle Vielfalt nicht als defizitär betrachtet, sondern als unternehmerische Ressource zur Erreichung von Mitarbeiterbindung, Marktzugängen und Innovation. Vor dem Hintergrund einer sich wandelnden Arbeitswelt und des sich abzeichnenden Fachkräftemangels wird eine Betrachtung des strategischen Potentials im Umgang mit heterogenen Belegschaften immer wichtiger. Abschließend werden Ansätze und Handlungsfelder sozialversicherungswissenschaftlich reflektiert.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Part of a Book
Language:German
Author:Vincenzo Cusumano
Parent Title (German):Mülheims, Hummel et al. (Hg.): Handbuch Sozialversicherungswissenschaft
First Page:621
Last Page:635
ISBN:978-3-658-08839-2
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-08840-8_39
Publisher:Springer VS
Place of publication:Wiesbaden
Date of first publication:2015/08/15
Tag:Arbeitswelt; Diversity Management; Personalbeschaffung; Personalbindung; Personalentwicklung; Sozialversicherungswissenschaft; Wertschätzung
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 36 Soziale Probleme, Sozialdienste / 368 Versicherungen
6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 658 Allgemeines Management
Collectives:Mülheims, Hummel et al. (Hg.): Handbuch Sozialversicherungswissenschaft
Entry in this database:2015/10/12