• search hit 24 of 906
Back to Result List

Integrierte Führungskräfteentwicklung - Kompetenz zur Verantwortung für Produkte, Projekte und Prozesse ist entscheidend

  • Mit dem Abbau von Unternehmenshierarchien und dem Aufbau von Wertschöpfungs-Organisationen und Netzwerk-Kooperationen verändern sich die konventionellen pyramidenartigen Führungsstrukturen in den Unternehmen immer mehr. Neben Managementkompetenzen wie Fachwissen und Innovationsfähigkeit werden soziale Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Empathie und kooperativer Führungsstil zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor und prägen eine neue Führungskultur. Kurz betrachtet werden verschiedene Personalentwicklungsmöglichkeiten im Rahmen eines integrierten Entwicklungsmodell am Beispiel einer Großsparkasse. Danach wird unterschieden zwischen Führungs-, Fach-, und Projektlaufbahn, wobei die unternehmerische Gleichwertigkeit von Fach- und Führungsfunktionen betont wird. Die Gehaltsentwicklung wird künftig nicht mehr an Hierarchien gebunden sein, sondern eine Mischung aus Grundabsicherung, individueller und/oder Gruppenleistung und Unternehmenserfolg darstellen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Article
Language:German
Author:Harald Meier
Parent Title (German):FB/IE - Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Industrial Engineering
Volume:50
Issue:1
First Page:33
Last Page:35
ISSN:1431-2271
Publication year:2001
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification (DDC):6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 658 Allgemeines Management
Entry in this database:2015/04/02