• search hit 48 of 906
Back to Result List

Neue Dienstleistungen im Mobile Commerce

  • Die Vergabe der UMTS-Lizenzen im Frühjahr 2000 hat gezeigt, welche Wachstumsfantasie in der Welt der mobilen Kommunikation vorherrscht. Allein die sechs Netzbetreiber haben für die Lizenzen im deutschen Markt annähernd 50 Milliarden € investiert. Das Interesse an der zukünftigen Mobilfunkgeneration hat mehrere Ursachen. Während andere Bereiche in der Telekommunikation — wie beispielsweise das Telefonieren im Festnetz oder Betriebs- und Bündelfunk — längst keine nennenswerten Wachstumsimpulse mehr verzeichnen können, haben sich die Kundenzahlen im Mobilfunk allein im Jahr 2000 von 24 Millionen auf 48 Millionen verdoppelt. Im ersten Halbjahr 2001 befindet sich die Zahl der Neukunden mit monatlich ca. 1,5 Millionen weiterhin auf hohem Niveau, auch wenn mit dem Erreichen der Sättigungsgrenze im Markt die relativen Wachstumswerte sinken werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Part of a Book
Language:German
Author:Jens Böcker, Sabine Quabeck
Parent Title (German):Silberer, Wohlfahrt et al. (Hg.): Mobile Commerce
First Page:205
Last Page:227
ISBN:3-409-11905-1
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-322-90464-5_11
Publisher:Gabler
Publication year:2002
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 38 Handel, Kommunikation, Verkehr / 384 Kommunikation; Telekommunikation
Entry in this database:2015/04/02