• search hit 9 of 338
Back to Result List

Wie wir lehren, wie wir lernen

  • Für gute Lehre und geschicktes Lernen ist es wichtig, die Funktionsweisen des Gehirns in Ansätzen zu verstehen. Im Gehirn werden Informationen biologisch gespeichert. Verbindungen müssen aufgebaut werden; Verbindungswege, die oft begangen werden, verbreitern sich. Informationen werden miteinander vernetzt. Das Wissen wird dabei nicht einfach abgespeichert wie auf einer Festplatte, sondern konstruiert, aus Informationsbausteinen zusammengesetzt zu einem mehr oder weniger übereinstimmenden Abbild der äußeren Welt. Durch die Gestaltung unserer Lehre, aber auch unserer Prüfungen, aktivieren wir die Lernenden, sich ein eigenes Bild zu machen, den Stoff zu durchdenken und ihn so zu verinnerlichen, dass er später auch angewendet wird. Hierzu sind verschiedene hier vorgestellte Ansätze hilfreich.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Part of a Book
Language:German
Author:Iris Groß
Parent Title (German):Gadatsch, Ihne et al. (Hg.): Nachhaltiges Wirtschaften im digitalen Zeitalter: Innovation - Steuerung - Compliance
First Page:233
Last Page:245
ISBN:978-3-658-20173-9
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-20174-6_17
Publisher:Springer Gabler
Place of publication:Wiesbaden
Date of first publication:2018/04/06
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau, Technikjournalismus
Institut für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE)
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 37 Bildung und Erziehung / 378 Hochschulbildung
Collectives:Gadatsch, Ihne, Monhemius, Schreiber (Hg.): Nachhaltiges Wirtschaften im digitalen Zeitalter: Innovation - Steuerung - Compliance
Entry in this database:2018/04/07