• search hit 70 of 70
Back to Result List

Direktinvestitionen: eine bessere Risiko-Analyse

  • Die Un­ter­neh­men in­ter­na­tio­na­li­sie­ren ihr Ge­schäft im­mer mehr. In­fol­ge wach­sen­der Mo­bi­li­tät von Ka­pi­tal und Know-how spie­len Län­der­gren­zen in be­trie­bs­wirt­schaft­li­cher Hin­sicht kaum noch eine Rol­le. Al­ler­dings sto­ßen Fir­men im Aus­land zu­neh­mend auf orts­an­säs­si­ge Ge­gen­spie­ler, vor al­lem in Süd­ostasi­en, La­tein­ame­ri­ka und Ost­eu­ro­pa. Wel­che Glo­ba­li­sie­rungs­stra­te­gie ein west­li­ches Un­ter­neh­men auch ver­folgt, die Kern­fra­ge bleibt: Wie las­sen sich die Ri­si­ken ei­ner Di­rek­tin­ves­ti­ti­on ein­schät­zen, sei es die Grün­dung ei­ner neu­en Be­trie­bs­stät­te, der Kauf ei­ner ört­li­chen Fir­ma oder der Er­werb ei­ner Be­tei­li­gung? Die Ver­fas­ser stel­len hier ihre Ver­si­on ei­ner gründ­li­chen Stand­ort­ana­ly­se vor. Sie er­mög­licht In­ves­ti­ti­ons­pla­nern, auf ein­fa­che und trans­pa­ren­te Wei­se die Stand­orte zu er­mit­teln, die für ein En­ga­ge­ment in Fra­ge kom­men.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Article
Language:German
Subtitle (German):Mit einer neuen Methode können Unternehmen die Vor- und Nachteile vo­n Aus­land­sen­ga­ge­ments genauer bewerten
Parent Title (German):Harvard Business Manager
Volume:20
Issue:6
First Page:71
Last Page:78
ISSN:0174-335X
Publication year:1998
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft
Entry in this database:2015/04/02