• search hit 5 of 5
Back to Result List

Die Bedeutung von Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement

  • Der Beitrag geht der Frage nach der Bedeutung von Qualitätssicherung (QS) und Qualitätsmanagement (QM) für die Stakeholderbeziehungen der Sozialversicherung nach. Es zeigt sich, dass in allen medizinischen Leistungsbereichen Regelungen vorliegen, die qualitative Anforderungen definieren und überprüfen. Bei näherer Betrachtung zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den Sektoren und zwischen den Sozialversicherungsträgern. Während im Bereich des SGB V einheitliche und unter den Stakeholdergruppen abgestimmte Anforderungen vorliegen, dominieren in den Bereichen des SGB VI, VII trägerspezifische Anforderungen. In diesen Bereichen erfolgt auch keine systematische Einbindung der Versicherten als eine wesentliche Stakeholdergruppe. Insgesamt erscheinen QS und QM geeignet, definierte Qualitätsstandards zu sichern, eine Orien tierung an den Kundenerwartungen zu unterstützen und insgesamt das Vertrauen zwischen den Stakeholdergruppen zu verbessern. Aus der Perspektive einer trägerübergreifenden Sozialversicherungswissenschaft ergeben sich bezogen auf die Effektivität und Effizienz von QS und QM offene Fragen, die in dem Beitrag für vier Themenbereiche formuliert werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Part of a Book
Language:German
Parent Title (German):Mülheims, Hummel et al. (Hg.): Handbuch Sozialversicherungswissenschaft
First Page:573
Last Page:587
ISBN:978-3-658-08839-2
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-08840-8_36
Publisher:Springer VS
Place of publication:Wiesbaden
Date of first publication:2015/08/15
Tag:Kundenorientierung; Qualität; Qualitätsmanagement; Qualitätssicherung; Zertifizierung
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 36 Soziale Probleme, Sozialdienste / 368 Versicherungen
Collectives:Mülheims, Hummel et al. (Hg.): Handbuch Sozialversicherungswissenschaft
Entry in this database:2015/10/12