• search hit 3 of 3
Back to Result List

1.000 Stunden Verwaltungsarbeit vermieden

  • Das sogenannte „Deutschlandstipendium“ ist 2010 ins Leben gerufen worden. Gemäß den gesetzlichen Vorgaben sollen die Stipendien nach Begabung und Leistung vergeben werden. Darüber hinaus sollen auch gesellschaftliches Engagement oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt werden. Bei der Finanzierung sind die Hochschulen zunächst auf das Einwerben privater Fördermittel angewiesen, die von Bund und Land um denselben Betrag aufgestockt werden. Die privaten Mittelgeber können für die von ihnen anteilig finanzierten Stipendien festlegen, aus welchen Studiengängen ihre Stipendiaten ausgewählt werden sollen. Die Hochschulen haben jedoch darauf zu achten, dass ein Drittel aller zu vergebenden Stipendien ohne eine entsprechende Zweckbindung vergeben werden. Einen direkten Einfluss auf die Auswahl einzelner Kandidaten dürfen die Förderer nicht haben. Vor diesem Hintergrund sind die Hochschulen angehalten, Anreize für private Förderer zu schaffen und parallel Bewerbungs- und Auswahlverfahren zu konzipieren, die die genannten gesetzlichen Vorgaben einhalten. Dadurch entsteht bei den Hochschulen ein erheblicher Verwaltungsaufwand. Zu dessen Reduzierung wird in diesem Artikel ein transparenter, nachvollziehbarer, zeit- und kostensparender Prozess durch einen programmierten Workflow beschrieben.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Availability
Metadaten
Document Type:Article
Language:German
Subtitle (German):Die Stipendienvergabe durch programmierten Workflow an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Parent Title (German):Wissenschaftsmanagement
Volume:20
Issue:6
First Page:44
Last Page:47
ISSN:0947-9546
URL:http://www.wissenschaftsmanagement.de/management/1000-stunden-verwaltungsarbeit-vermieden
Publisher:Lemmens
Publication year:2014
Tag:Prozessoptimierung
Departments, institutes and facilities:Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau, Technikjournalismus
Institut für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE)
Einrichtungen / Verwaltung
Dewey Decimal Classification (DDC):3 Sozialwissenschaften / 35 Öffentliche Verwaltung, Militärwissenschaft / 351 Öffentliche Verwaltung
3 Sozialwissenschaften / 37 Bildung und Erziehung / 378 Hochschulbildung
Entry in this database:2015/05/26